Bekannt aus:

  • ATV2
  • ORF2
  • Frag Nebenan

01 341 01

Mo.-Fr. 8:00-18:00 Uhr
Rückruf anfordern

Rückruf

Bitte tragen Sie Ihre Daten ein. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Umzug mit Kindern sorgenfrei organisieren

07.11.2016

Umzug mit Kindern

Für Erwachsene stellt ein Umzug eine Besserung da: man zieht in eine komfortablere Wohnung, mit mehr Platz, ruhigerer Umgebung, usw. Eine Trennung fällt nicht so schwer. Egal warum man sich für einen Umzug entscheidet, der Hauptgrund wird sein, dass man es besser haben will als in der alten Wohnung. Mit den Kindern verhält es sich aber leider nicht immer so. Kinder brauchen ein vertrautes Umfeld. Eine neue Bleibe stellt für Sie oft einen Verlust und eine Trennung dar, den die Kinder manchmal schmerzhaft ertragen. Damit Ihre Kinder das nicht müssen, sich sogar auf die neue Wohnung freuen können, möchten wir Ihnen hier gerne ein paar Umzugstipps  geben, wie Sie den Umzug mit Ihren Kindern stressfrei und ohne Kummer meistern und wo Sie Informationen zu Kinderumzug, Auslandsumzüge, Obsorge, Faschingsumzug 2016, Faschingsdienstag, Fasnacht, alleinige Besuchsrecht, unehelichen Bezugsperson, ABGB, Kontaktrecht, Gesetzgeber, Umzugsservice uvm einholen können.

Vor dem Umzug

Sie haben als Elternteil, neben der klassischen organisatorischen Arbeit, die während einer Übersiedlung anfällt, auch die Organisation zu meistern, die Ihren Kindern das Umziehen erleichtern soll. Holen Sie  rechtzeitig Umzugstipps zu allen Themen die Sie interessieren ein. Dann sollten sie keine unangenehmen Überraschungen bei Ihrer Übersiedlung erleben.

Reden Sie mit Ihren Kindern! Erklären Sie Ihrem Kind wohin Sie umziehen, wie das neue Zimmer aussehen wird, dass es das neue Zimmer neu einrichten kann, usw. Es gibt viele Kinderbücher, die einen Umzug illustrieren und Ihnen dabei helfen dass der Kinderumzug sorgenfrei über die Bühne geht.

  • Kinderbetreuungseinrichtung

Den Wechsel der Kinderbetreuungseinrichtung, der Schule, des Horts, uä. sollten Sie so früh wie möglich planen. Sie sollten die gleiche Kinderbetreuungseinrichtung wählen, die Sie beim alten Wohnsitz auch hatten. War die Kinderbetreuungseinrichtung eine Tagesmutter, dann sollte es wieder eine Tagesmutter werden. Wenn die Kinderbetreuungseinrichtung am alten Wohnort eine Kinderkrippe war, dann sollte es wieder eine Krippe werden, usw. Informieren Sie die Kinderbetreuungseinrichtung über die Obsorge des Kindes. Wenn einer der Elternteile die Kinderbetreuungseinrichtung alleine besichtigt, dass die Obsorge beiden Elternteilen zukommt. Sollte die Obsorge anders geregelt sein, teilen Sie dies auch mit.

Wenn Sie die neue Bleibe vor dem Umzug besichtigen und immer wenn Sie vor dem Umzug hingehen, nehmen Sie ihr Kind mit. Sie können Ihrem Kind dann ein paar Spielsachen mitnehmen und es kann, während der Besichtigung in seinem neuen Zimmer sein und ein wenig spielen, wenn es das möchte. Je öfter Sie das Kind vor dem Umzug mitnehmen, umso schneller wird es sich an die neue Umgebung gewöhnen.

Wenn Sie Lieblingsbücher oder Spielsachen verpacken, lassen Sie diese im Kinderzimmer, sodass sie greifbar sind. Genauso Umziehsachen und Windeln.

Während dem Umzug

Je kleiner oder sensibler Ihr Kind umso mehr sollten Sie es vom Umzug selbst fernhalten. Wenn Sie ein professionelles Umzugsservicehttps://www.diemoebelpacker.at/umzugsservice-wien wollen, eine Umzugsfirma engagieren und selbst am Umzugstag anwesend sein müssen, dann lassen Sie Ihre Kinder bei Großeltern, Verwandten oder Bekannten. Auslandsumzüge: Hier sollte auf jeden Fall ein Elternteil beim Kind bleiben. Beide Elternteile sollten nicht einen oder mehrere Tage vom Kind getrennt sein. Mutter und Vater sollten dem Kind während dem Umzug möglichst nahe sein. Das Kind sollte durch Mutter und Vater die Geborgenheit spüren.

Achten Sie darauf, dass die Umzugskartons  mit den Spielsachen und Kindersachen als letztes auf den LKW geladen werden, so sind diese am neuen Wohnsitz als erstes zu entladen.

Nach dem Umzug

Fragen Sie Ihr Kind wie es sich fühlt, was es am liebsten am neuen Wohnort mag. Kaufen Sie nicht alles neu ein. Richten Sie das Kinderzimmer mit möglichst vielen vertrauten Sachen ein.

Sollten Sie weitere Informationen zu Umzug mit Kindern benötigen folgende Internetseiten können Ihnen sehr gute Tipps zum Kinderumzug geben

www.familie.de 

www.elternwissen.com 

www.umziehen.de 

Fragen zu Wohnbeihilfe und Adressänderung finden Sie auf der Seite des zuständigen Amtes. Informationen zu Wohnbeihilfe in Wien finden Sie auf der Seite www.wien.gv.at 

Vergessen Sie nicht Ihre Zählerstände rechtzeitig abzulesen. Lesen Sie Ihre Zählerstände ab und teilen Sie diese Ihrem Versorger rechtzeitig mit. Wichtige Informationen bei Umzügen aus oder nach Wien und Zählerständen finden Sie www.wienenergie.at

Haben Sie Fragen zum Faschingsumzug? Informationen zum Faschingsumzug in Wien finden Sie bei www.meinbezirk.at 

Alle Informationen zum ABGB finden Sie auf der Seite des Bundeskanzleramtes 

Haben Sie noch Fragen zu Kinderumzug, Faschingsumzug 2016, Faschingsdienstag, Obsorge, Umzugstipps, Übersiedlung, Umzugsservice, Umzug, Kontaktrecht, Fasnacht, alleinige Besuchsrecht, Auslandsumzüge, unehelichen Bezugsperson, verpacken, Umzugstag, Umzugskartons, Wohnbeihilfe, Übergabeprotokoll, Umzüge, Zählerstände, Checkliste, Gesetzgeber, ABGB, oä wir informieren Sie gerne.

Kontaktieren Sie uns für weitere Umzugstipps telefonisch unter 0134101 oder per Mail

Umzug leichtgemacht!

Wir packen´s an

Ihr Möbelpackerteam